logo_neu_grinzing_klein

 

 

 

SeneCura Residenz Grinzing
gemeinnützige GmbH

 

Armbrustergasse 6-8

1190 Wien

Tel.: +43 (0)1 - 37 905 - 0

Fax: +43 (0)1 - 37 905 - 111

E-Mail

IMPRESSUM/KONTAKT

fsw_partner
finanzierung

Die Finanzierung eines Pflegplatzes stellt manchmal  eine Herausforderung dar. Wir möchten Ihnen hier einen kleinen Überblick über die Finanzierung eines Pflegeplatzen, eines Appartements und eines geförderten Pflegeplatzes in unserer Residenz bieten.

 

„Kann ich mir den Aufenthalt in der exklusiven SeneCura Residenz Grinzing leisten?“

 
 
 
 

Der Aufenthalt in unserem Haus wird in erster Linie aus der eigenen Pension und dem jeweiligen Pflegegeld bezahlt. Ist die Pension nicht ausreichend, so kann man beim Fonds Soziales Wien (FSW) einen Antrag auf Förderung stellen. Die Anspruchsvoraussetzungen für die finanzielle Förderung von Pflege- und Betreuungsleistungen sind im Wiener Sozialhilfegesetz (WSHG) sowie in den Förderrichtlinien des FSW

geregelt.

 

Voraussetzungen für einen solchen Kostenzuschuss sind u.a.:

- fehlendes oder nicht ausreichendes Einkommen (Pension, Pflegegeld usw.)

- kein verwertbares Vermögen über EUR 7.000 (Liegenschaft, Wohnung, Erspartes o.ä.)

- Österreichische Staatsbürgerschaft (Ausnahmen in Einzelfällen möglich)

- Erfüllung der Kriterien, die eine Heimpflegebedürftigkeit ergeben

 

Es bleiben Ihnen als BewohnerIn folgende Ansprüche in jedem Fall erhalten:

- von der Pension: 20 % der laufenden Pension und die

 

- vom Pflegegeld: Unabhängig von der Einstufung verbleiben 10 % der Stufe 3, das sind € 44,30 pro Monat. Der Restbetrag auf die verbleibenden 20 % des Pflegegeldes wird von der Pensionsversicherungsanstalt nicht ausbezahlt und ruht, wenn Kosten vom Sozialhilfeträger getragen werden.

 

willkommenhaus_a
 
 
 
 
willkommenhaus_b
 
 
 
 
_LAM0036
_LAM2599
_LAM1500
DSC_0250
DSC_0245
_LAM1581